Mehr Teilhabe am Kapital der Wirtschaft

Ein Blog zum Thema Mitarbeiterkapitalbeteiligung und Vermögensverteilung

Schlagwort: Vermögensbildung

Förderung der Vermögensbildung gegen die zunehmende Ungleichheit

Da deutsche Haushalte einen relativ hohen Anteil ihrer Finanzanlagen in festverzinsliche Anlagen oder Lebensversicherungen investieren und wenig Aktien und Unternehmensbeteiligungen…

Eigentum für alle. Beitrag von Lars Vogel, Geschäftsführer der Ludwig-Erhard-Stiftung in Die Politische Meinung (Ausgabe 540/2016)

Die Debatte um die Frage, ob Einkommen und Vermögen „gerecht“ verteilt sind, führt häufig zur Forderung nach Umverteilung. Dies widerspricht…

Mitarbeiterbeteiligung und Vermögensbildung: Eine (gesellschafts-)politische Gestaltungsaufgabe

Vermögensbildung, eine gleichmäßige Vermögensverteilung und die Teilhabe breiter Bevölkerungskreise am Erfolg und am Wachstum der Unternehmen sind zentrale Grundpfeiler der…

Erinnerung an einen großen Verfechter der Mitarbeiterkapitalbeteiligung – Philip Rosenthal wäre heute 100

Philip Rosenthal wäre am 23. Oktober 100 Jahre alt geworden. Der 1916 in Berlin geborene Porzellan-Unternehmer, beteiligte nach dem Krieg…

Mehr Aktien, mehr Rendite, mehr Vermögen – Deutsche verschenken 200 Milliarden Euro

Die Deutschen hätten allein in den vergangenen vier Jahren 200 Milliarden Euro mehr Vermögen ansammeln können, wenn sie 10 Prozent…

Den Deutschen könnte der DAX heute 1,7 Mal gehören, wenn die Mitarbeiterkapitalbeteiligung stärker gefördert worden wäre

Wäre das Aktiensparen 1976 (das Jahr, in dem auch das Mitarbeiterbeteiligungsgesetz verabschiedet wurde) für die sozialversicherungspflichtig Beschäftigten– mit dem Ziel,…

Vermögensbildung der Arbeitnehmer – Ein Praxisbeispiel mit Vorbildcharakter

Seit 1985 haben die Mitarbeiter des STIHL Stammhauses, der ANDREAS STIHL AG & Co. KG, die Möglichkeit, sich in Form…

Weshalb es so schwer ist, Vermögen aufzubauen. Interview mit Marcel Fratzscher, Augsburger Allgemeine vom 16. September 2016

Es gibt einen Widerspruch. International gesehen sind die Arbeitseinkommen in Deutschland mit am höchsten. Was die unteren 60 Prozent der…

Vermögensaufbau statt Vermögensteuer – Kolumne von Christoph Bruns, Capital vom 02. August 2016

Die Deutschen sind zwar emsige Sparer und werden dafür weltweit gelobt. Allein ihre Zinsbesessenheit hat sie blind werden lassen für…

Der deutsche Unternehmer Philip Rosenthal glaubte an soziale Gerechtigkeit und wollte Arbeitnehmer an ihren Firmen beteiligen. [...] Es war eine der großen verpassten Chancen der bundesdeutschen Geschichte. Aber warum kommt heute niemand auf die Idee, an Rosenthal anzuknüpfen? Die heutige Wirtschaft mit ihren vielen Neugründungen böte neue, seinerzeit unvorstellbare Chancen. Dazu müsste man sich allerdings zu der Erkenntnis durchringen: Wem es um eine gleichmäßigere Vermögensverteilung geht, der sollte nicht die Kapitalisten mit neuen Steuern triezen, sondern den Arbeitnehmern dabei helfen, selbst Kapitalisten zu werden. (Süddeutsche Zeitung vom 4. Juni 2015, Nikolaus Piper)
>>zum Beitrag  

Vermögensbildung für Arbeitnehmer – Artikel von Nikolaus Piper, Süddeutsche Zeitung vom 4. Juni 2015

Der deutsche Unternehmer Philip Rosenthal glaubte an soziale Gerechtigkeit und wollte Arbeitnehmer an ihren Firmen beteiligen. […] Es war eine…

© 2017 Mehr Teilhabe am Kapital der Wirtschaft. Theme von Anders Norén.